Nutzungsbedingungen

Vordefinitionen

Im Folgenden wird der Nutzer der Kursplattform auf der Domain https://www.get-to-med.com/medat-videokurs/ als „Nutzer“, das Unternehmen get-to-med als „Anbieter“ und die Lern- bzw. e-Learning-Plattform auf der Domain https://www.get-to-med.com/medat-videokurs/ als „Kursplattform“ bezeichnet. Nutzer und Anbieter werden gelegentlich gemeinsam auch als „Parteien“ oder einzeln als „Partei“ bezeichnet.

§1 Geltungsbereich

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der Kursplattform durch die oben als Nutzer bezeichnete Partei.

(2) Desweiteren gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich für die Nutzung der Kursplattform.

(3) Mit der Registrierung für die Kursplattform erklärt sich der Nutzer der Kursplattform mit der Geltung der auf dieser Seite vom Anbieter festgelegten allgemeinen Geschäftsbedingungen für einverstanden.

§2 Voraussetzung für die Nutzung der Kursplattform und Kursgebühr

(1) Die Voraussetzung der Nutzung der Kursplattform ist es, sich den Zugang auf elektronischem Wege anhand der Bezahlung der Kursgebühr über 39,60 € (inkl. Mehrwertsteuer) entweder über den Zahlungsdienstanbieter PayPal oder per Kreditkarte zu sichern.

(2) Die Kursgebühr ist bis 30 Tage nach dem Erwerb des Zugangs ohne die Angabe von Gründen rückerstattungsfähig.

§3 Zugang zur Kursplattform

(1) Der Zugang zu der Kursplattform wird dem Nutzer durch die von Ihm auf der URL https://www.get-to-med.com/medat-videokurs/ festgelegten Zugangsdaten und durch das Login-Formular auf der URL https://www.get-to-med.com/medat-videokurs/ ermöglicht.

(2) Die Zugangsdaten sind nur fĂĽr einen Nutzer gĂĽltig. D. h. der Nutzer darf seine Zugangsdaten nicht im Rahmen der gemeinsamen Nutzung der Kursplattform mit einer oder mehreren anderen Personen weitergeben.

(3) Bei Nichteinhaltung des §3 Absatz (2) durch den Nutzer ist der Anbieter dazu berechtigt, den Zugang zu sperren.

(4) Da es sich bei dieser Kursplattform um eine Online-Kursplattform handelt, ist die Nutzung der Kursplattform nur mit einem Internetzugang möglich.

§4 Umfang der Leistungen und Nutzungsdauer

(1) Die Kursplattform bietet dem Nutzer Videos, Skripten und Übungsaufgaben in digitaler Form an. Der Inhalt der Videos, Skripte und Übungsaufgaben beschränkt sich auf das Themengebiet der österreichischen Aufnahmeprüfung für das Medizinstudium MedAT.

(2)

(3) Die Nutzung der Kursplattform ist für den Nutzer zeitlich immer bis zum ersten Freitag des Julis begrenzt. Danach muss er sich einen neuen Zugang kaufen, wenn er Zugriff auf die Kursplattform haben möchte.

§5 Pflichten und Befugnisse des Anbieters

(1) Der Anbieter ist dazu verpflichtet, die Zugangsdaten und die Passwörter geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung der Kursplattform durch Dritte zu verhindern.

(2) Der Anbieter ist berechtigt, die Inhalte der Videos, Skripten und Übungstest anzupassen, unzugänglich zu machen, zu erweitern und zu löschen. Desweiteren ist der Anbieter dazu berechtigt, das Webdesign mit Front-End-, sowie Back-End-Programmierung im Rahmen von Updates zu verändern. Führt eine dieser Veränderungen dazu, dass die Nutzung der Kursplattform durch den Nutzer maßgeblich und objektivierbar beeinträchtigt wird, so ist dieser berechtigt, die Beeinträchtigung zu melden und ihre Beseitigung einzufordern.

§6 Folgen von Missbrauch bei der Nutzung

(1) Der Nutzer ist nicht dazu berechtigt Software, Programm-Code oder sonstige Mittel einzusetzen, die den Sinn haben, die web-technischen Vorrichtungen des Anbieters zu umgehen oder zu ĂĽberwinden. Bei einem VerstoĂź des Nutzers gegen diesen Absatz ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers zur Kursplattform ohne Vorwarnung zu sperren. Desweiteren ist zu vernehmen, dass weitere Rechte und AnsprĂĽche des Anbieters, im Besonderen der Anspruch auf Schadensersatz, von diesem Absatz unberĂĽhrt bleiben.

§7 Rechte des Anbieters

(1) Alle vom Anbieter in der Kursplattform bereitgestellten Inhalte sind ausnahmslos urheberrechtlich geschĂĽtzt.

(2) Daraus folgt, dass jegliche Rechte, vornehmlich das der kommerziellen Verwertung und Nutzung, das Vervielfältigungsrecht, das Recht zur öffentlichen Mitteilung des Inhalts, das Bearbeitungs- oder Übersetzungsrecht und das Verbreitungsrecht dem Anbieter vorbehalten sind.

(3) Desweiteren gilt für den Nutzer, dass Ihm unter keinen Umständen weder Verwertungs- noch Eigentumsrechte über die Ihm zur Verfügung gestellten Inhalte zugestanden werden.

§8 Gerichtsstand und Nebenabreden

(1) Für diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt ausschließlich deutsches Recht.

(2) Jegliche Änderungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.

(3) MĂĽndliche Nebenabreden bestehen nicht.

Zuletzt geändert: 17.03.2019